Lombok

Das natürliche Lombok: zu sehen die KüsteDie Oase Lombok gehört zu Indonesien und ist ein Teil von den bekannten Sunda-Inseln. Sie grenzt geografisch an Bali und Sumbawa und ist per Schiff oder Flugzeug leicht erreichbar. Lombok ist insgesamt 4.725 Quadratkilometer groß und beheimatet ca. 2,5 Millionen Einheimische die unter anderem in der Hauptstadt Mataram (ca. 360.000 Einwohner) leben und arbeiten. Etwa 85% der Bevölkerung sind Sasak, der Rest besteht aus Balinesen. Der größte bemerkbare Unterschied ist dass die Sasaks muslimisch sind und Balinesen dem Hinduismus angehören. Oft wird Bali und Lombok nicht unterschieden, was aber unserer Meinung nach ein großer Fehler ist. Denn die 2 sind zu verschieden um Sie als gleich zu nennen.

Wichtige Unterschiede zwischen Lombok und Bali sind:

  • Auf Lombok ist der Tourismus nicht so stark, das heißt weniger große Hotelbunker
  • Das Preisniveau ist wesentlich günstiger als auf Bali
  • Weiße, kilometerlange und oft menschenleere Sandstrände
  • Die Einheimischen sind Muslime und im Alltag spürbar

Bali wurde über die Jahre hinweg sehr stark touristisch nachgefragt was über die Dauer sehr viele Hotelbunker entstehen ließ und der natürliche Flair etwas verloren ging. Auch in Sachen Strände bieten sich hier ähnlich viele und tolle weiße Sandstrände, nur eben mit dem Unterschied das die Traumstrände teilweise menschenleer sind und somit für Ruhesuchende die perfekte Anlaufstelle ist. Aber auch das Preis-Leistungsverhältnis ist zwischen Bali und Lombok so unterschiedlich wie es kaum sein könnte. Während sie auf Bali sehr hohe Hotel und Lebenshaltungskosten (z.b. Essen) haben, finden Sie auf hier die gleiche Leistung nur eben für viel weniger Geld.

Besonders für Adventurefans ist Lombok ein Paradies in verschiedener Hinsicht. Sehr beliebt ist zum Beispiel das idyllische Dorf Sesela, oder das Kunsthandwerksdorf Senggigi welches für Kunstgewerbe bekannt ist, oder aber die Besteigung des Gunung Rinjani Vulkan (welcher größter ist, als Balis größter Vulkan). Wer etwas mehr Naturfeeling erleben möchte ist bei einer Wanderung mit einem lokalen Führer (wird empfohlen) zu diversen traumhaften Wasserfällen gut beraten. Einer der beliebtesten Wasserfälle ist der Tetebatu bei Rinjani Massivs. Lombok gilt als Vulkaninsel und ist von vielen kleinen traumhaften Vulkaninseln umgeben. Die bekannteste Inselgruppe sind die Gilis im Nord-Westen. Besonders hervorzuhaben ist neben dem Mawun Beach der Selong Belanak Beach sowie der Tanjung Aan welcher zu den schönsten Stränden auf Lombok gehört.

Anreise nach Lombok

Anreise per Boot
Die Anreise war bisher nur mit einer Fähre möglich. Die Fahrzeit betrug jeweils für die Anreise 5-8 Stunden und ist täglich durchführbar. Ein Fährticket kostet etwas 2 Euro. Mittlerweile sind aber diverse Speeboot Transfers für eine einfachere und bequemere Anreise möglich. Sollten Sie ein Hotel reservieren, fragen Sie direkt nach einem Transfer. Alternativ können Sie direkt vor Ort in diversen kleinen Travel-Agency den Transport organisieren. Die Anreise mit einem Speedboot kostet ca. 55 Euro und dauert circa 1,5 Stunden.

Anreise per Flug
Karte zur Orientierung auf LombokSeit 2011 gibt es einen internationalen Airport der doch für die eher beschwerliche Anreise per Fähre eine gute Alternative für die Anreise nach Lombok ist. Für nationale Transfers ist die Fluggesellschaft Merpati (www.merpati.co.id) oder Garuda Indonesia www.garuda-indonesia.com möglich. Wobei Garuda hier die bessere Wahl wäre. Die Flugtickets gibt es ab ca. 25 Euro und der Flug dauert circa 30 Minuten. Für deutsche Touristen gilt es zudem zu wissen, dass Sie als europäischer Staatsbürger nur bei Garuda Indonesia online buchen können.

Was Sie sonst noch über Lombok wissen sollten:

Sollten Sie per Flugzeug eingereist sein, wird bei der Ausreise eine zusätzliche Steuer von 75.000 Rupiah in Bar fällig. Dieser Betrag kann nur in Balinesischen Rupiah bezahlt werden. Andere Währungen wie Dollar oder Euro oder EC und Kreditkarten werden nicht akzeptiert.