Das kostet ein Urlaub in Bali wirklich:

Die Insel der Götter und ein traumhaftes Reiseziel für Europäer. Zweifelsohne ist Bali eine paradiesische Insel. Doch dass diese Region zu einem solchen Magneten für Touristen wurde, liegt zu großen Teilen auch an den günstigen Lebenshaltungskosten. Sofern Sie sich an die lokalen Gegebenheiten anpassen, ist die Insel unwahrscheinlich günstiges Reiseziel. Kosten für Transport, Einkäufe und Guides sind Verhandlungssache, die Tickets sind saisonabhängig, und sofern Sie auf westliches Essen verzichten können, lässt sich durchaus viel Geld sparen. Prinzipiell können Sie mit relativ wenig Geld ein Höchstmaß genießen und brauchen dabei auf rein gar nichts verzichten.

Essen und Trinken im Bali Urlaub

Traditionelles Essen in Indonesien kostet meist wenigÜberall gibt es balinesische Warungs, Nachtmärkte und Garküchen – dort lassen es sich auch die Einheimischen schmecken. Nudelgerichte und Reisgerichte sind extrem schmackhaft und gleichzeitig preiswert. Für um die 6.000 Rupiah können Sie sich ohne Probleme den Bauch vollschlagen. Gehobene Gastronomie finden Sie überall dort, wo viele Touristen unterwegs sind, entsprechend hoch sind allerdings auch die Preise angesiedelt. Es liegt also maßgeblich an den eigenen Ansprüchen, wie viel Geld Sie für die Verpflegung einkalkulieren müssen. Das Preisniveau für Kaffee ist auf der Insel überschaubar, Softdrinks und Wasser bekommen Sie ebenso für wenig Geld. Alkoholische Getränke schwanken wiederum. Am billigsten ist der indonesische Arak Reisschnaps. Außerdem Mixgetränke, die aus eben diesem Schnaps gemixt werden. Europäische Spirituosen sind aufgrund des Imports wesentlich teurer. Bei den Bieren sollten Sie auf einheimische Sorten setzen, die durchaus schmecken und bisweilen mit um die 20.000 Rupiah absolut nicht teuer sind. Ganz anders sieht es aber bei den europäischen Biersorten aus. Hier finden Sie einen schönen Überblick über die beliebtesten Gerichte & Essen auf Bali.

Alles für die gute Anreise

Hier möchten wir Ihnen gern Hinweise für die Anreise nach Indonesien von Deutschland aus geben. Egal wo Sie in Deutschland wohnen, die besten Flugzeuge starten in der Mitte: Frankfurt, denn von Frankfurt sind die Fluglinien meist billiger. Für Flugreise mit Hotel zusammen (auch Pauschlreise oder Last Minute genannt) erhalten Sie meist einen sehr guten Preis. Jedoch ist in der Flexibilät etwas eingeschränkt.

Bitte bedenken Sie aber: Geiz ist geil hat auch seine Grenzen! Eine Stecke dauert circa 10 Stunden und man braucht sich nicht wundern, wenn das Vergnügen bereits vorbei ist bevor er begonnen hat. Denn wenn man 10 Stunden im Flieger sitzt, mit wenig Beinfreiheit, 2 Stopover mit 3-5 Stündigem Aufenthalt keine bzw. sehr schlechte Verpflegung dann ist die Freude früher vorbei als man glaubt.

Daher unser Ratschlag: Falls Sie die Flugbuchung selbständig durchführen möchten, reservieren Sie bei einer international angesehenen Airline: z.B. Singapur Airlines, Quatar Airways, Ethiad und bezahlen lieber 50 Euro mehr als zu wenig und sie fliegen mit Air India zum Dumpingpreis. Denn es soll ja schliesslich die schönste Zeit Ihres Jahres werden. Nähere Details und unsere Empfhelung zum Thema: Flüge nach Bali.

Hotels und Unterkünfte

Hotel direkt am Strand kosten nicht vielObgleich das Paradies auch für Low-Budget mit weniger hohen Ansprüchen perfekt ist, bekommen Sie auch Unterkünfte, die Ihren Bedürfnissen entsprechen. Trotzdem sei erwähnt, dass eine Schlafgelegenheit mit Gemeinschaftsbad und Frühstück schon für 60.000 Rupiah zu haben ist. Mittelklassehotels bewegen sich in einem Preisrahmen von 250.000 bis 800.000 Rupiah – immer abhängig von der Ausstattung. Resorts sind teurer, dafür aber mit diversen Extras ausgestattet. In Kombination können solche Hotels wiederum zu erschwinglichen Konditionen gebucht werden. Da Bali innerhalb der letzten Jahre einen unwahrscheinlichen Aufschwung erlebt hat, gibt es viele Hotels, Unterkünfte und Resorts, aufgrund dessen sollte für jeden die ideale Schlafgelegenheit vorhanden sein, die auch preislich in den Rahmen passt. Günstige Hotels finden Sie auch bei uns in der Kategorie: Hotels. Für Aufenthalte für mehrer Tage empfehlen wir gewöhnliche Hotels die sämtlichen Ansprüchen genüge tun.

Unternehmungen und beliebte ToDo`s

Eintrittsgelder sind meist günstig erschwinglich, oftmals gibt es sogar die Möglichkeit, dass Sie Tempel und andere Anlagen kostenlos besichtigen dürfen und am Ende freiwillig entscheiden, ob Sie eine Spende geben. Museen, Wasserfälle und dergleichen können Sie für um die 3.000 bis 10.000 Rupiah erkunden. Transportmöglichkeiten erweisen sich stets besonders preisbewusst. Taxis gestalten sich hierbei noch als eher teure Lösung, sofern Sie auf das Geld schauen wollen, entscheiden Sie sich eher für die Minibusse. Darüber hinaus ist es manchmal sinnvoll, sich einen Roller zu mieten.

Ärztliche Versorgung vor Ort

ImpfungenMedizinisch ist Bali auf einem guten Stand, im Vergleich zu Europa sind die Kosten für die medizinischen Behandlungen sogar wesentlich niedriger. Bedenken Sie vor einem Arztbesuch aber unbedingt, dass Vorauszahlungen oder alternativ Garantien für eine Kostenübernahme erwartet werden. Selbst in medizinischen Notfällen bestehen die Mediziner darauf, dass die Kosten direkt getilgt werden – in bar. Entsprechend ist anzuraten, immer Bargeld mit sich zu führen, damit Sie im Notfall keine Schwierigkeiten bekommen. Unsere Empfehlung ist daher stets eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung für Bali.

Kosten für eine Rundreise

Geführte Ausfahrten bieten absolute Kostenkontrolle und obendrein die Möglichkeit, sich wunderbar zu entspannen. Alle Besíchtigungen und Zwischenstopps sind im Voraus bereits organisiert – Sie dürfen sich also erholen und können die Seele baumeln lassen. Sogar preislich bieten die Ausfahrten einen Vorteil, denn Extrakosten kommen kaum hinzu. Außer, wenn Sie es explizit darauf anlegen. Bereits ab 800 Euro können Sie spannende Bali Rundreisen und die Insel der Götter von verschiedensten Seiten kennenlernen. Je aufwendiger und exklusiver die Tour, umso höher die Kosten. Letztlich kommt es somit auf Ihre Anforderungen und Wünsche an, wie hoch die Preise sind.

Zum Schluss: die Ausreisesteuer

Indonesische RupiahIn Indonesien wird bei der Ausreise aus dem Land eine sogenannte Ausreisegebühr fällig, die vom Land erhoben wird. Den Betrag müssen Sie vor Ort, in bar, in der Landeswährung entrichten. Derzeit erhebt die Regierung eine Ausreisegebühr von 150.000 Rupiah (15-20 Euro).

Bei aller Freude und Gelassenheit sollten Sie diesen Betrag unbedingt bis zum Schluss bei sich haben und nicht ausgeben, sonst kann es unangenehm werden und Sie haben beim Abschluss Ihrer Reise noch eine Rennerei.

Unser Fazit:

Grundsätzlich können Sie für wenig Geld eine spannende Reise genießen, bei der Sie garantiert auf keinerlei Komfort verzichten müssen. Bedenken Sie, dass ein durchschnittlicher Einheimischer um die 4.000.000 Rupiah verdient, was ganz grob in etwa 350 Euro entspricht. Für europäische Verhältnisse nicht unbedingt viel Geld. Das bedeutet also, dass Sie mit geringen Mitteln einen beeindruckenden Aufenthalt erleben können. Bei dieser Reise müssen Sie dann nicht unbedingt auf das Geld achten, sondern können sich hin und wieder auch etwas gönnen und die Alltagssorgen vergessen, die Sie in der Heimat plagen. Bitte bedenken Sie aber: Qualität hat auch in Indonesien seinen Preis und man bekommt immer das was man bezahlt. Utopische Preisvorstellungen sind täglich an der Tagesordnung, wo Touristen meinen in Bali ist alles umsonst!

Zur Bali Reisen Startseite wechseln?